Interrail Reise mit einem Kumpel durch Spanien und Portugal



Zusammenfassung

Ein Kumpel und ich sind zusammen 4 Wochen mit unseren Rucksäcken durch Südeuropa gereist. Übernachtet haben wir meistens in Hostels, da uns diese preislich und atmosphärisch am meisten zugesagt haben. Wir haben sowohl viel Kultur gesehen, aber auch die Ausgehmöglichkeiten vor Ort mal genauer unter die Lupe genommen.

Paris, Frankreich
2 Tage


Paris war unser erster Stopp und auch nur als Zwischenstopp auf dem Weg Richtung Barcelona geplant. Hier konnten wir glücklicherweise bei einem Freund von uns in der Nähe des Gare de Lyon übernachten. Mit dieser ausgezeichneten Lage haben wir Notre Dame, Sacre Coeur und andere Sehenswürdigkeiten zu Fuß abgeklappert.



Weiterreise nach Barcelona, Spanien


Barcelona, Spanien
5 Tage


Hier haben wir 5 Nächte verbracht und waren auch über meinen Geburtstag dort. Besonders gut hat uns die Lage zum Wasser gefallen. Auch hier haben wir viel zu Fuß gemacht und gesehen. Außerdem haben wir nette Leute aus Australien, Frankreich und Dänemark im Hostel kennengelernt - definitiv ein großer Vorteil, wenn man im Hostel übernachtet.



Weiterreise nach San Sebastián, Spanien


San Sebastián, Spanien
3 Tage


Klein, aber fein - dieser Spruch trifft auf San Sebastian sehr gut zu. Nach den ersten zwei großen Städten mit Paris und Barcelona waren wir froh mal an einen Ort zu kommen, wo man sich schneller einen Überblick schaffen kann. Mit der Bucht direkt am alten Kern der Stadt war San Sebastian mit eine der schönsten Städte auf unserer Reise. Dieses Jahr ist San Sebastian zudem Kulturhauptstadt Europas und dementsprechend gab es viele Veranstaltungen und Feste in den drei Tagen in denen wir da waren. Nur unser Hostel "Green Nest Hostel" ist nicht weiterzuempfehlen, weil sehr weit außerhalb gelegen und Schimmel im Zimmer.


Weiterreise nach Madrid, Spanien


Madrid, Spanien
2 Tage


Sehr heiß in den zwei Tagen, in denen wir da waren. Wir hatten uns dort mit einer Freundin von mir aus Amerika getroffen und haben dann zu dritt an einer Free Walking Tour mitgemacht. Diese wurde von unserem Hostel angeboten und ist auf jeden Fall weiterzuempfehlen, genauso wie das Hostel insgesamt.


Weiterreise nach Sevilla, Spanien


Sevilla, Spanien
3 Tage


Tolle Stadt mit überschaubarer Größe. Würde ich gerne nochmal hin, besonders der Alcazer Palast hat mich beeindruckt. Für die Fußball-Fans unter euch auch ein Leckerbissen mit gleich zwei Teams in der höchsten spanischen Liga.


Weiterreise nach Lagos, Portugal


Lagos, Portugal
4 Tage


Jetzt waren wir endlich in Portugal angekommen und haben im kleinen, gemütlichen Städtchen Lagos die meiste Zeit am Strand verbracht und Abends den Pub-Crawl unseres Hostels mitgemacht, der zu unser großen Freude umsonst und jeden Abend von einer Mitarbeiterin des Hostels angeboten wurde.

Wir waren froh mal nicht das typische Sightseeing Programm zu starten, dass man dann doch in den größeren Städten meist absolviert und zum Entspannen lädt Lagos auch wirklich ein. Unbedingt zum Empfehlen ist eine der vielen angebotenen Kajak-Touren. Die Tour dauert ca. 3 Stunden und führt vorbei an den für die Algarve bekannten Steilküsten. Teilweise kommt man sogar auch in Höhlen, die nur vom Wasser aus zugänglich sind. Preislich liegt die Tour bei 25€, diese sind aber definitiv sinnvoll investiert.


Weiterreise nach Lissabon, Portugal


Lissabon, Portugal
3 Tage


Nach ein paar Tagen am Strand und in den Kneipen in Lagos sind wir nach Lissabon weitergefahren. Viele andere Reisende unterwegs haben von der Hauptstadt geschwärmt. Dem kann ich mich anschließen und muss sagen, dass ich gerne nochmal zurückkommen würde und ein paar mehr Tage in der Stadt zu verbringen. Absolut zu empfehlen ist der Time Out Market in der Nähe des Wassers. Hier gibt es von Fischspezialitäten über regionale Fleischprodukte bis hin zu kreativ gefüllten Hot Dogs wirklich alles was das Herz begehrt.

Gut gefallen hat uns auch die große Christus-Statue auf der anderen Seite der Stadt, die in Anlehnung an die Christus-Statue von Rio errichtet wurde. Unser Hostel lag zudem sehr zentral und es gab Abends für einen kleinen Aufpreis ein portugiesisch angehauchtes 3-Gänge-Menu. Empfehlenswert


Weiterreise nach Porto, Portugal


Porto, Portugal
2 Tage


Unser letzter richtiger Stopp war Porto. Mit dem Zug von Lissabon waren wir knapp 3 Stunden unterwegs. Man kann also wirklich unkompliziert zwischen den beiden Städten hin und herreisen. Porto ist kleiner und überschaubarer als Lissabon und liegt in einer hügeligen, grünen Landschaft, die von dem Douro geteilt wird. Die Gegend um den Douro herum mit der bekannten Brücke Dom Luis I ist sehr, sehr schön und das gegenüber der Altstadt liegende Ufer ist landesweit bekannt für seine Portwein Produktion.

Wer in Porto ist muss unbedingt Portwein probieren, auch wenn der überhaupt nicht nach meinem Geschmack war.

Unser persönliches Highlight in Porto war das Porto Derby, dem wir live im Estadio do Dragao, dem Stadion des FC Portos, beigewohnt haben und das für nur 15€ pro Ticket.

Von Porto haben wir an unserem letzten Tag einen Nachtzug nach Madrid genommen und dann sind wir von dort Mittags nach Frankfurt geflogen und zack war der knappe Monat vorbei. Unvergessen wird er aber auf jeden Fall bleiben.