Roadtrippin‘ in Dänemark



Zusammenfassung

In 1.300 Kilometern Dänemark erleben! Für einen Roadtrip, selbst in den kleinsten aller Länder, kann man nie genug Zeit einplanen. Diese Route führt dich in acht Tagen durch das Land von Zimtschnecken und Lakritzeis -- von Jütland bis Seeland, von Nordsee bis Ostsee!

Kolding, Dänemark
1 Tag


Im Süden von Jütland liegt die kleine Stadt Kolding, die früher gerade die Grenze zu Deutschland ausmachte und heute viele internationale Studenten lockt. Das alte Backsteinschloss der Stadt, das Koldinghus, und eine Villa nahe des Koldingfjordes, das Trapholt Museum, sind prima Anlaufstellen für moderne Interpretation historischer Ereignisse und skandinavischen Designs. Wer hier einen Zwischenstopp einlegt, sollte sich unbedingt auch Zeit für eine (erschwingliche) Tasse Tee im Kultcafé Tobbers nehmen und einen Spaziergang zum Botanischen Garten mit hübscher Modellversion der Stadt (dem 'Miniby') unternehmen.


Weiterreise nach Jelling Sogn, Dänemark


Jelling Sogn, Dänemark


Auf den Spuren der Vikinger! Der im Herbst eher verschlafene Ort Jelling mitten in Jütland ist Heimat einer bedeutenden archäologischen Ausgrabungsstelle mit zwei Grabhügeln der hedonischen Könige Gorm der Älte und Harald Blauzahn -- ja, es geht um den Namensgeber des heute so beliebten Bluetooth! Ein wirklich beeindruckendes Museum, dessen Besuch obendrein noch kostenlos ist, erzählt die Mythen der damaligen Zeit und nutzt auf geschickte Weise Virtual Reality, wie viele Museen in Dänemark, um Besucher aller Altersklassen für Geschichte zu begeistern.



Weiterreise nach Aarhus, Dänemark


Aarhus, Dänemark
2 Tage


The City of Smiles! Aarhus ist eine dynamische Stadt, mit vielen kleinen und großen Events, fantastischen Museen und großartigem Streetfood! Wer Musik und Kunst liebt, wird sich hier unheimlich wohl fühlen und sollte die Gelegenheit, dass Aarhus in 2017 Europäische Kulturhauptstadt sein wird, nicht verpassen! Ein Besuch in der neuen Stadtbibliothek verrät jetzt schon, wie sehr den Dänen die Planung und Durchführung kultureller Events liegt.

Unbedingt anschauen: Den Gamle By (ganz große Faszination!) und Moesgaard Museum

Unbedingt einplanen: Freitagnacht auf dem Streetfoodmarket beim Busbahnhof mit anschließendem Bierchen in der Kneipenstraße


Weiterreise nach Aalborg, Dänemark


Aalborg, Dänemark


Auf dem Weg Richtung Norden kann man durchaus noch einmal Halt machen und sich Aalborg anschauen. Hübsche Fußgängerzone, viele Boutiquen und endlose Möglichkeiten auszugehen! Ungünstig nur, wenn man hier an einem Montag landet und es aus Kübeln gießt ;)



Weiterreise nach Råbjerg Mile Vej, Skagen, Dänemark


Råbjerg Mile Vej, Skagen, Dänemark


Wüste, mitten in Dänemark! Naja, beinahe. Raabjerg Mile ist eine unter Naturschutz stehende Wanderdüne im Norden von Jütland, die über 40 Meter hoch ist und sich über eine Fläche von rund 120 Hektar erstreckt. Wie die meisten Naturschätze Dänemarks ist auch diese Düne ohne Eintritt frei zugänglich und sowohl bei trübem Wetter (geheimnisvoll ausehende Nebelschwaden) als auch bei Sonnenschein ein ganz besonderer Ort. Ganz in der Nähe gibt es auch einen alten Kirchturm, der als letztes Relikt einer einst vollständigen Kirche noch aus dem dauerhaft wandernden Sand ragt.



Weiterreise nach Skagen, Dänemark


Skagen, Dänemark


Die Hafenstadt Skagen (sprich: 'Skäjn') ist die nördlichste Stadt Dänemarks und der Ort, an dem Nordsee und Ostsee bei atemberaubenden Lichtverhältnissen mit krachenden Wellen zusammentreffen. Mit ein bisschen Glück kann man hier nach einem langen Spaziergang zum tatsächlichen Nordzipfel Dänemarks ein paar Seehunde im Meer entdecken! Ein noch intakter Leuchtturm schmückt die Landschaft und längst verlassene Bunker ragen dunkel aus den malerischen Dünen und sind stille Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs. Ein Großteil der nördlichen Westküste ist bekannt für diese Relikte aus Kriegszeiten.



Weiterreise nach Mariager, Dänemark


Mariager, Dänemark


'Kleiner' Umweg auf dem Weg von Skagen in das gefühlt endlos weit entfernte Hvide Sande an der Westküste. Die Stadt Mariager (sprich: 'Maja') ist ein klitzekleiner Fischerort im Nordosten Jütlands, in dem bei herbstlichem Regenwetter kaum etwas los ist, der aber bekannt ist für sein Salzmuseum und charmante Straßen mit typisch dänischer Architektur. Ein kurzer Abstecher ins Tourismusbüro lohnt sich - in diesem historischen Gebäude gibt es eine hübsche alte Deckenmalerei!



Weiterreise nach Hvide Sande, Dänemark


Hvide Sande, Dänemark
1 Tag


Der Ort an der Westküste Jütlands ist sehr beliebt bei deutschen Touristen und Wellenreitern aus Nordeuropa. Hier leuchtet nachts noch immer ein Leuchtturm (ein Besuch lohnt sich -- die Aussicht ist fantastisch und die 50 Kroner Eintritt wert!), der Fisch schmeckt besonders gut und bei guten Wellenbedingungen kann man sogar hartgesottenen Surfern beim Wellenreiten zuschauen.

Die natürlichen Farben in dieser Region von Dänemark sind wirklich einzigartig! Alles erscheint in blassem grau, was der Umgebung einen beinahe silbrigen Schleier verleiht, der ganz besonders bei einem Spiel aus Sonnenlicht und Wolken zur Geltung kommt.


Weiterreise nach Ribe, Dänemark


Ribe, Dänemark


Gerade eine Autostunde von Hvide Sande entfernt liegt die angeblich älteste Stadt Skandinaviens! Der wunderschöne Ort Ribe lädt zum Flanieren und Verweilen ein und ist der perfekte Ort für einen Nachmittagsspaziergang und eine heiße Tasse Tee oder eine Kugel Eis - je nach Wetterlage.



Weiterreise nach Odense, Dänemark


Odense, Dänemark
1 Tag


Einst das Zuhause von Hans Christian Andersen, ist Odense heute eine Universitätsstadt mit vielen internationalen Studenten. Hier kann man wunderbar ausgehen oder durch die Fußgängerzone bummeln.



Weiterreise nach Roskilde, Dänemark


Roskilde, Dänemark


Vielen ist diese Stadt ein Begriff wegen des jährlichen Musikfestivals, das im Laufe der Jahre Ausdruck für Kunst und Entrepreneurship geworden ist. Außerdem liegen hier die dänischen Könige und Königinnen in einer riesigen Kathedrale begraben.



Weiterreise nach Kopenhagen, Dänemark


Kopenhagen, Dänemark
2 Tage


Das Ziel unserer Reise -- die dänische Hauptstadt! Es gibt unendlich viel zu sehen und zu erleben!

Tag 1: Boottour (für 40 Kronen ab Nyhavn ein echtes Schnäppchen!), Spaziergang durch Christiania, Dinner und Bierchen auf Paper Island (dem Kopenhagener Streetfoodmarket)

Tag 2: Flanieren durch die Fußgängerzone, Wachwechel um 12.00h am Schloss Amalienborg, Besuch bei der Kleinen Meerjungfrau, Bestaunen der Halloween Dekorationen im städtischen Vergnügungspark Tivoli, Dinner und Bierchen im Meatpacking District (WARPIGS ist eine top Adresse für gutes Bier! Vegetarier sollten vielleicht eine Straße weiter nach einem anderen Lokal Ausschau halten)